Die MX 1030.

I

Im Jahr 1995 , nach der Ausmusterung bei der DSB, kam die Lok zum TTVJ ( Tønder-Tinglev-Veteran-Jernbane ), der sie 1997 an die PBS ( Privat-Bane-Sønderjylland) weitergab. Nach dem Ende dieser Gesellschaft im Jahr 2001 war die Lok lange in Tønder schutzlos gegen Vandalen abgestellt. Ihr Schicksal schien besiegelt.

Im September 2002 wurde die MX 1030 von den deutschen Eisenbahnfreunden Ellen und Michael Frick gekauft. Ziel war es die Lok grundlegend zu renovieren, um sie wieder einsetzen zu können.

Im August 2004 war die Renovierung des Lokkasten abgeschlossen, die Drehgestelle die in Schweden aufgearbeitet wurden, trafen im Sommer 2005 in Tønder ein.

Die aufwendige Renovierung der Lok aus privater Hand, kostete natürlich eine Menge Geld. Um einen Teil der Arbeiten zu finanzieren, wurde die Lok in einer Sonderserie von 250 Stück, in der Grösse H0 bei Heljan aufgelegt.  

Die Lok, in gewohnter Heljan Qualität kann  bei Michael Frick bestellt werden.

Im Februar 2006 wurde die Lok an eine dänische Privatbahn weiterverkauft. Nach Fertigstellung soll sie wieder im kommerziellen Dienst eingesetzt werden.

 

Die Aufarbeitung der Lok.

Tønder 18.02.2006 Tønder 18.02.2006 Tønder 18.02.2006

 

Das Modell in H0 von Heljan.

 

© Armand Schmit 2006

Mehr Bilder